Spielberichte

4. IL: Leider auch Ãœberraschend klar!

Eine überraschend deutliche Niederliage musste der POST SV gegen Klagenfurt hinnehmen. Nach einem vollständig verschlafenen Start lag man nach zehn Minuten bereits um 5 Tore hinten. Von Minute 10- bis Minute 30 wurde grundsätzlich recht gut Deckung gespielt, Ball um Ball er- kämpft, aber durch unglaubliche Konzentrations- Lauf- und Einsatzschwächen konnte nur der Rückstand gleichgehalten werden. Rund 10 100%ige wurden vernebelt und führt zu einem 15:10 zur Pause - die erste bittere Pille. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde etwas motivierter zur Sache gegangen, daber als die ersten paar Bälle abermals nicht im Netz sondern am Klagenfurter Torwart landeten zogen die Kärntner ohne Gegenwehr auf plus 11 davon. Erst gegen Ende des Spieles wurde noch etwas Ergebniskosmetik gemacht und ein -7 erreicht. Bleibt nur zu hoffen, dass die Worte des Trainers sich gegen Atzgersdorf rehabilitieren zu wollen wahr gemacht werden. Denn nicht Klagenfurt hat dieses Match gewonnen sondern POST SV verloren. Die nächste Woche könnte zeigen, ob der Lichtblick letzte Woche eine Eintagsfliege war oder nicht.