Spielberichte

2. Runde: 33:27 gegen UHC Tulln

Die gute Form von der Vorwoche gegen Horn konnte das Team gegen den UHC Tulln mitnehmen. Man konnte zwar nur einen Torhüter vorweisen, doch Maximilian Dirnberger hielt dafür umso besser. :)  Auch Hannes Freyer war abwesend, was die Aufgabe nicht leichter machte. Doch mit dem Auftrag von Trainer Mario Kustura einfach ein gutes Spiel zu liefern und die Leistung von der Vorwoche mitzunehmen gingen die Spieler sehr beherzt rein und zeigten von Anfang an wer sich in dieser Halle wohlfühlt. Nach 12 Minuten stand es 6:5. Ein beherzter Johnny Giez und eine tolle Leistung von Neuzugang Leonhard Paha führten zu einem 12:7 Zwischenspurt. Mit einem 17:12 ging es in die Pause. In der Deckung tat man sich mit dem starken Dominik Bonic schwer, doch Maxi Dirnberger entschärfte zahlreiche Bälle und im Angriff knipste Tim Gerwig fast nach belieben und da jeder Spieler der auf das Parkett kam nahtlos an die Leistung des Vorspielers anschließen konnte, blieb das Tempo hoch. Torben Lange überzeugte mit einem starken 1:1 und Lukas Puff und Rene Frank am Kreis kamen auch zu schönen Treffern. Minute 53 stand es 30:22 und so ging das Match eben dann mit 33:27 aus. Super Leistung oder wie Bernhard Oreschnik sagt: "ein sehr reife Mannschaftsleistung". Am Donnerstag in dieser englischen Woche geht es gegen den HSV/HCK gleich weiter.

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Arabisch

Arabisch: [1] [[|]] ? ar

Phantom Postler

Ein Phantom Postler ist ein Spieler der vom Management als Verstärkung angekündigt wurde, jedoch selber a) nichts davon weiß, geschweige denn b) tatsächlich für den Post SV spielte. ;)

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball