Spielberichte

5. Runde: Undankbarer (schmerzhafter) Start ins Jahr 2022

Mit einem sehr dünnen Kader, 9 Feldspieler & 2 Torhüter, fuhren wir dennoch zum Auswärtsspiel nach Gänserndorf. Durch Krankheitsfälle und Urlaubern, haben sich unser Trainer Mario Kustura und aus der 2. Mannschaft Daniel Höllmüller uns unterstützt, damit wir ein wenig wechseln konnten.

Diese Option war allerdings bereits nach 13 gespielten Minuten vorbei, denn dann hatten wir 2 Verletzte zu beklagen. Andreas Andergassen verletzte sich am Knie und Timon Glimm am Ellenbogen, wodurch wir nur noch einen Auswechselspieler zur Verfügung hatten.

Ehrlich gesagt, bereits zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits einen 8 Tore Rückstand, mit dem wir de facto auch in die Halbzeitpause (20:13) gegangen sind. In der 37min bauten die Gastgeber ihre Führung sogar auf 10 Tore auf. Anschießend schafften wir es in den nächsten 5min, den Rückstand auf 5 zu verkürzen. 25:20. In der Zeit war das Spiel wieder ein offener Schlagabtausch, bis wir in der 45min eine unglückliche rote Karte erhalten haben.

Die letzten 15min musste wir ohne Auswechselspieler spielen und somit schwanden die Kräften bei den restlichen Spieler, die auf der Platte gestanden haben.

Am Ende gewinnt die Mannschaft aus Gänserndorf verdient mit 34:27 gegen uns. Wir wünschen den verletzten eine rasche Genesung!

Nun warten wir gespannt auf die Auslosung des ÖHB Pokal Achtelfinales und den dann feststehenden Gegner, den wir im Achtelfinale bei uns begrüßen dürfen.

Post SV:

M. Dirnberger; S. Neisinger; T. Glimm (1); M. Kustura (3); R. Schneeberger (4); T. Lange (5);  A. Andergassen; D. Höllmüller; J. Giez (6); T. Gräber (4/1); B. Oreschnik (4)

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Italienisch

Italienisch: [1] pallamano ? it

Handball auf Ungarisch

Ungarisch: kézilabda

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball