2013/2014

Fabian Hofbauer ist Torschützenkönig der U13

Fabian Hofbauer, der mit Jan Kleibl einer der ältesten Spieler im Verein ist (seit 2005) wurde Torschützenkönig der U13! Im letzten Spiel gegen WAT 20 Brigittenau, fehlten ihm nur noch 18 Tore auf die 200er Marke. Schon in der ersten Halbzeit stellte er sein können unter Beweis und schoss 13 Tore! Mit den mitgereisten, lautstarken Fans im Rücken wussten alle, dass er das schaffen wird! Nach der starken ersten Hälfte setzte er in der zweiten Halbzeit noch 6 Tore drauf! Nach dem 201 Tor wurde er dann ausgewechselt. Generell war das Spiel, was 49-17 gewonnen wurde eines der besten der Saison. Ganz abgesehen von dem 34-33 Sieg gegen Atzgersdorf! Die POST SV U13 beendet die Saison auf Platz 8 mit 5 Siegen und 11 Niederlagen! Eigentlich schade wenn man bedenkt, dass man 5 dieser 11 Niederlagen vermeiden hätte können.

Größte Aufholjagd unserer U13

Wir schreiben den 12.5.2014 12:45.

Das Spiel gegen Atzgersdorf hatte immer schon eine große Bedeutung für die jungen Postler. Ein Gegner mit dem man auf Augenhöhe ist. Wahrscheinlich ist man sogar besser.

1. Halbzeit:

Atzgersdorf ging mit einem 4:0 Lauf in Führung. Fabian Hofbauer schoss das erste Tor. Die erste Halbzeit war nicht sehr sehenswert unserer jungen Postler. In der Abwehr war man nicht aggressiv genug, im Angriff hatte man ohne den Spielmacher Fabian Hofbauer, der mann-gedeckt wurde, keine allzu erfolgreichen Pläne. Mit einem 6:11 gingen wir aus der Sicht der Postler in die Pause

2. Halbzeit:

Anscheinend waren unsere sonst so aggressiven Postler müde oder einfach nicht motiviert genug. Bis zur 35. Minute war man sogar -9 hinten! (18-27). Ab diesem Zeitpunkt drehten alle erst so richtig auf! Ein 3:0 Lauf und ein 7:0 Lauf brachten die Postler in dieser Halbzeit auf einen insgesamt Score von 16:6 ab Minute 35. Hamza Keilani der linke Flügel war mit 12 Toren bester Mann am Platz. Fabian Hofbauer und Ivan Gazic haben jeweils 6 Tore von Hamza aufgelegt. In der letzten Minute waren wir +1 vorne und hatten noch dazu den Ball. Fabian bekam den Ball und kämpfte sich bis zur 9 Meter Grenze durch. DAS SPIEL WAR AUS! Alle freuten sich schon. Nur Fabian, der stand beim direkten Freiwurf und rief nochmal alle zurück. Dieser direkte Freiwurf ging dann unglücklich dann die Stange. Aber wen interessiert es? SIEG ist SIEG!

Nachspiel-zeit Kabine:

Alle sprangen wir verrückt herum und sangen: " So sehen Sieger aus!" Ein Sieger-Selfie gab es dann auch noch im Anhang!

Jan Lengelsen nach dem Spiel:" Wir haben in den letzten 15 Minuten gezeigt, was wir können. (16:6) Der Sieg bestätigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. In Zukunft müssen wir unsere Abwehr verstärken, dann ist sehr viel möglich."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier das Sieger-Selfie !!!!

Sieg gegen West-Wien

Vor 2 Wochen noch musste man sich West-Wien nach einer dramatischen Schlussphase 26:27 geschlagen geben. Auch dieses Mal lag man nach 45 Minuten noch 22:26 in Rückstand. 15 starke Minuten reichten aber, um den Spieß umzudrehen. In Minute 50 konnte man das erste Mal ausgleichen, danach ging es munter hin und her. 15 Sekunden vor Schluss tankte sich Hannes Pirker auf der rechten Seite durch und wurde dabei im Wurf gefoult. Sascha Knödler übernahm die Verantwortung und netzte den verhängten Siebenmeter trocken im rechten unteren Eck ein. Der letzte Angriff des Gegner wurde daraufhin sofort von Jan Lengelsen unterbunden, der folgerichtig mit 2 Minuten hinausgestellt wurde. Und da auch der darauffolgende Freiwurf nicht den Weg ins Tor fand, konnte man das erste Mal seit Jahren den Erzrivalen wieder einmal bezwingen! Als Belohnung klettern die Postler auf den 2. Tabellenplatz, der bis Saisonende auch nicht mehr hergegeben werden soll.

Niederlage gegen Floridsdorf

Die U13 musste sich nach einem hartem Kampf gegen Floridsdorf mit 34-33 geschlagen geben. Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen. Die jungen Postler waren motiviert und wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Zur Halbzeit stand es dann 14:14.

Anfang der zweiten Halbzeit sah man technische, pass und Abspielfehler der U13 und das führte zu vielen Toren im Gegenstoß für Floridsdorf. Hamza Keilani der allein 11 Tore schoss, war an diesem Tag neben den herausragenden Tormännern Andreas Führing und Julian Wedenig der beste Mann am Platz. In der 38. Minuten waren die Postler mit -8 Toren hinten. Schon wieder eine Niederlage dachten die meisten von uns. Die starken Spieler in der Aufbaureihe Kenny Güclü, Fabian Hofbauer (wurde Manngedeckt) und Ivan Gazic drehten dann so richtig auf. Ivan Gazic der die meisten Assists in der Zeit herausspielte, Fabian Hofbauer der 7 seiner 11 Tore in dieser Zeit schoss und Kenny Güclu der mit Kampfgeist bewies ,dass noch Motivation in uns steckte. So hat die U13 sich an ein 33-34 Endresultat heran gearbeitet. Von -8 auf -1 ist eine reife Leistung! Leider ausgefallen ist einer der wichtigsten Personen am Platz Felix Ondrasch. Der warscheinlich schnellste Mann in der Liga! Mit ihm wäre fix mehr drin gewesen!

 

BESTE TORSCHÜTZEN:

Hamza Keilani : 11 Tore (Insgesamt 37 Tore)

Fabian Hofbauer : 11 Tore (Insgesamt 173 Tore)

Ivan Gazic : 3 Tore (Insgesamt 32 Tore)

Kenny Güclu : 3 Tore (Insgesamt 13 Tore)

 

 

U13: Sieg gegen Wat15/2

Daher man die letzten vier Spiele alle verloren hatte konnten wir endlich wieder eins gewinnen! Daher Wat15/1 im "Finale" um die Meisterschaft davor verloren hatte die zweite Mannschaft natürlich Wut im Bauch. Deshalb war es auch um einiges schwieriger als das Letze Spiel (Sieg 42:31) Nach einem 2-0 Lauf der Fünfhauser brachte der an diesem Nachmittag herausragende Fabian Hofbauer, Post mit 4:3 in Führung. Seit diesem Zeitpunkt hielten wir das Ergebnis.

Durch zu viele Ballverluste (Lange Pässe, Abspielfehler) kam auch Fünfhaus immer knapp heran. Doch wenn es Ernst wurde war "die Mauer" Martin Petrovic da. Der neben Ivan Gazic, Andreas Führing, Rafa Hagenhofer und Fabian Hofbauer auch einer der besten an diesem Tag war! Hamza Keilani, der in den letzten Spiele immer Super gespielt hatte, hatte wohl bei dem Spiel einen schlechten Tag erwischt. Aber Sieg ist Sieg und man muss der ganzen Mannschaft Lob aussprechen für den hart erkämpften Sieg!

 

Top 3 Torschützen:

HOFBAUER Fabian - 16 Tore

NIKIC Michael - 4 Tore

KEILANI Hamza- 4 Tore

 

BREAKING NEWS:

Fabian Hofbauer hat es als einziger Postler in die Auswahl geschafft! Glückwunsch von uns und vertrete unseren Verein gut!

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Westfriesisch

Friesisch (West-): keatsen

Handball auf Polnisch

Polnisch: [1] pi?ka r?czna ? pl

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball