Spielberichte

9. Runde: Desaströse Angriffsleistung

Die Verletzung von Spieler-Trainer Gustavo Fernandez hat für Post SV leider noch mehr negative Auswirkungen als befürchtet. Ohne ihn fehlt im Angriff jegliche Ordnung und Bedrohung. Dies spürte man im Spiel gegen WAT 15 in fast jeder Angriffsaktion vehement. So schaffte man gegen eine Mannschaft, die mit einem Feldspieler (!) im Tor spielte, innerhalb von 20 Minuten nur ein einziges (!) Tor. Zwischen der 5. und der 25. Minute kippte das Spiel von 4:3 auf 5:15. Fast jeder Post-Angriff endete als Kontertreffer für WAT 15. Dementsprechend erklärt sich auch der Pausenstand von 7:15.

In der 2. Halbzeit schien es, als könnte Post SV die Partie noch einmal drehen. Tor um Tor kämpfte man sich heran. In der 41. Minute stand es bereits 15:17, doch genau zu diesem Zeitpunkt schlichen sich wieder katastrophale technische Fehler ein. Die unzähligen Fangfehler konnte man diesmal allerdings nicht dem Ball ankreiden, da dieser für Tellgassen-Verhältnisse perfekt war. So wuchs der 2-Tore-Rückstand auch schnell wieder auf 5 heran. Immer wieder konnte man verkürzen, doch bevor der Ausgleich fallen konnte, verschenkte man den Ball wieder leichtfertig. Dadurch hatte Fünfhaus leichtes Spiel und konnte die Partie sicher mit 25:22 über die Bühne bringen. Immerhin konnte man in der Liste der geschossenen Tore Atzgersdorf überholen und sich auf den vorletzten Platz verbessern...

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Unterbegriffe von Handball

Unterbegriffe:

Feldhandball, Hallenhandball, Beachhandball

Handball auf Niederländisch

Niederländisch: [1] handbal ? nl

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball