Spielberichte

03/04: WL-Finale: Gut gespielt und doch verloren.

Mit einem lachenden und weinendem Auge kann die Post auf das vergangene Meisterschaftswochende zurückblicken. Im ersten Spiel des Vormittages besiegte die 2. Mannschaft der Post, angeführt vom diesjährigen Torschützenkönig der Wienerliga Georg Rothenburger (107 Tore, Schnitt: 9,7) WAT Floridsdorf mit 27:21 und sicherte sich den 3. Platz in der Tabelle. Gratulation. Dieser Platz kann nur mehr an den ASC-UTA/HSV verloren werden, der in der letzen Zeit zwar mit starken Leistungen aufhorchen ließ, jedoch gegen den frischgebackenen Meister West Wien 1B keine Chance haben dürfte.
West Wien 1B Meister? Ja, denn im 2. Spiel des Tages, dem Finale der Wienerliga setze sich das Team rund um Thomas Felsenstein mit 28:22 durch.
Konnte die Erste der Post in der ersten Hälfte noch gut mithalten (11:12 der Pausenstand) nutzen die die mit "Alt"-Stars gespickten West Wiener die Konzentrationschwäche zu Beginn der 2. Halbzeit und zogen auf 18:12 davon. Die Routiniers Uher, Möstel, Paulnsteiner, Wallisch, Higatzberger und Co. ließen sich diesen Sieg nicht mehr aus der Tasche nehmen und schon gar nicht, als sich die Postler selbst durch Undiszipliniertheiten in mehrere Unterzahlsituationen beförderten. Ein gerechter Sieg für einen würdigen Meister.
Die Meisterschaft ist verloren, das Spiel ob des tollen Kampfes - ein Minus 6 gegen eine Mannschaft mit derartigen Spielerpersönlichkeiten ist ein zufriedenstellendes Resultat.
Eine derartige Leistung beim Aufstiegsturnier kann sich sehen lassen und ist wünschenswert!