Spielberichte

9. Runde: Rehabilitiert: 29:22 gegen WAT15U20

Die Niederlage in der Hinrunde steckte tief in den Knochen der Mannschaft von Mario Kustura, hatte man doch mit 3 Toren in der Tellgasse verloren. Dass man es dieses Mal besser machen wollte war allen klar, doch es hagelte einiges an kurzfristigen Absagen und so konnte man nur mit 9 Feldspielern antreten. Ein konzentrierter Beginn, ein stark aufspielender Maxi Dirnberger im Tor und gute Trefferquote ließen die Postler auf 8:3 davon ziehen. Hannes Freyer zog intelligent die Fäden doch das absetzen wollte nicht gelingen. 12:8 Minute 24. Mit zwei Blitztoren von Torben Lange ging es mit einem 16:9 in die Pause. Man wusste, dass man fast durch war, doch der Gegner steckt nicht auf und stellte auf ein 3:3 um. Dies lag den Postler eigentlich sogar mehr und bis in Minute 40 setzte man sich auf 22:13 ab. Dann riss etwas der Faden und binnen 7 Minuten verkürzten die Gäste auf 24:20- Minute 50. Mario Kusture stellte wieder um, brachte sich selbst ins Spiel, holte einen 7-Meter, legte auf Raphael Schneeberger ab und schoss ein Tor selbst. 28:20 Minute 55. Den Gästen gelang noch ein sehenswertes Fliegertor, doch der Sieg klar und verdient bei uns. Hurra.

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Finnisch

Finnisch: käsipallo (der Ball), käsipallo(peli) (das Spiel)

Handball auf Westfriesisch

Friesisch (West-): keatsen

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball