Spielberichte

7. Runde: Guter Start ins Jahr 2020 mit einem 27:24 gegen UWW/1B

Traumhafte Bedingungen erwarteten die Postler beim Spiel gegen die "alten" West Wiener am Sonntag. Die Postler waren gut auf die langen Angriffe eingestellt und Maxi Dirnberger hielt prächtig. Rasch führte man 5:3 als ein kurzer Hänger und ein paar "reingenudelte" Tore zu einem 6:5 Rückstand führten. Thomas Felsenstein zeigte einmal mehr sein Klasse. Doch die Postler hielten das Tempo hoch und setzten sich von 7:7 auf 11:7 ab. Mit einem 13:10 ging es in die Halbzeit. Mit vollen Fokus startete man in die 2. Halbzeit, Torben Lange netzte und netzte und Minute 42 stand es 23:14 für die Postler. Das Match entschieden? Mitnichten. Die überforderten Schiedsrichter zerpfiffen das Spiel auf beiden Seiten und stifteten gewalitge Verwirrung. Binnen 5 Minuten holten die West Wiener 6 (!) Tore auf und verkürzten auf 23:20. Zu viele technische Fehler zwangen die Postler sich wieder zusammen zu reissen. Ein solider Bernhard Oreschnik legt stets auf +4 das von Seiten der West Wiener immer verkürrzt wurde. 26:23 Minute 56. Hannes Freyer bewies vom 7-Meter Punkt seine Nerven und traf 2 Mal so dass der Sieg nie mehr in Gefahr war. Auf dem 27:24 kann man gut aufbauen.

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Russisch

Russisch:

???????

Handball auf Polnisch

Polnisch: [1] pi?ka r?czna ? pl

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball