Spielberichte

2. Runde: Nix zu holen bei Post HCK: 14:30 Niederlage

Erwartungsgemäß nix zu holen gab es am letzten Wochenende gegen die HCK Enklave Post 1C HCK in der Posthalle. Ersatzgeschwächt konnte auch die Reaktivierung von Manuel Mundorf im Tor kein Wunder bewirken und bei einem Spielstand von 3:11 nach 10 Minuten war die Partie entschieden. So nutzte das Team rund um Jan Lengelsen das Match als Übung zur Beibehaltung der taktischen Disziplin in einem schwierigen Setup. HCK baute den Vorsprung kontinuierlich und nach Belieben aus und bei 14:30 wurde abgepfiffen. Das Ergebnis ist zwar sehr deutlich, jedoch fast 10 Stangenwürfe und eine etwas unausgewogenen Schiedsrichterleistung verzerrten das Ergebnis zu Ungunsten der Postler. So zeigte sich der Trainer trotzdem zufrieden mit der gezeigten Leistung. Noch sind nicht alle Spieler spielberechtigt und in der Phantompost gibt es auch noch ein paar Kandidaten die auf Ihren Einsatz warten. Kopf hoch, wir trainieren weiter.

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Ungarisch

Ungarisch: kézilabda

Handball auf Bulgarisch

Bulgarisch: [1] ???????

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball