Spielberichte

1. Runde: Nach Spieler-Aderlass - 22:28 gegen1/B

Nach einem erfolgreichen 3. Platz haben 13(!) Spieler der letztjährigen Saison der Kampfmannschaft den Rücken gedreht und sich in alle Winde verstreut. Sebastian Schneider bis Weihnachten nach Freiburg, Bernhard Oreschnik zum Master für 1 Jahr nach Edinburgh, Jan Knoll aus Studiengründen nach Siena, Matthias Wolf nach Florenz, Benedikt Purschke nach Berlin, Norbert und Clemens Spenling Karriereende, Florian Sonntag erneut verletzt, Christoph Müllebner Schaffenspause, Andi Hillinger aus privaten Gründen nach Deutschland zurück, Eugen Christanell ebenfalls aus privaten Gründen nach Südtirol und Gabriel Schupp aus Studiengründen nach Bremen. Maxi Dirnberger wechselte im Tor zu Post HCK. Günther Maderböck übergab das Trainerzepter an Jan Lengelsen. Puh.....

Dass für Jan der Start mit einem verbliebenen Rumpfkader hart werden würde war klar. Umso erfreulicher war am 1. Spieltag der durchwegs gute Spielstand nach 45 Minuten von 20:21. Dann hatte man mit ein paar Stangenschüss doch etwas Pech und begann beim Stand von 20:23 die Brechstange auszupacken die nicht greifen wollte. Mit einem 22:28 Bestand die neu geformte Mannschaft mit seit vielen Jahren eigenen Jugendspielern in den Reihen mit ein paar Verbrennungen. Erfreulich ist, dass sich die Neuzugänge Andi Andergassen, Hossam Alibrahim und Rückkehrer Jonathan Jäckle gut eingelebt haben und gleich zu vielen Spielanteilen kamen ;). Auch werden Rick Klieber vom SSV Bozen und Norbert Posta noch dazustoßen und die Mannschaft sicherlich verstärken.

Angesichts der Tatsache, dass das Team erst 1 Mal (!) vollzählig trainieren konnte, durfte man sich rational nicht mehr erwarten, das Herz wollte natürlich mehr. Das Leben geht weiter.

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Bulgarisch

Bulgarisch: [1] ???????

Handball auf Russisch

Russisch:

???????

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball