Spielberichte

2. Runde: 38:16 Kantersieg gegen DanubeFlyers

Stärker als zuletzt im Cup präsentierten sich die DanubeFlyers (WAT21) in der ersten Liga-Begegnung der diesjährigen Saison 2017/2018. Aber, die Postler agierten anfangs doch gar nicht so überlegen und taten sich mit dem Torhüter schwer. Gleich zu Beginn ließ man 3 100% Chancen liegen und erst bei  8:6 wurde der Rhythmus gefunden. Bei 12:8 zündeten sie den Turbo und stellten auf 18:8 und mit 19:10 ging es in die Pause. Nach der Pause wurde der Vorsprung sukzessive ausgebaut, ein "on-fire" spielender Christoph Müllebner versenkte seine Chancen gnadenlos. Ein wie immer sehr gut spielender Norbert Spenling holte 5 7-Meter raus, die Andreas Hillinger bis auf einen verwertete (6 aus 7). Alle eingewechselten Spieler zeigten dem Trainer Günther Maderböck, dass auch sie einen wichtigen Beitrag zum Erfolg leisten können und hingen sich trotz des hohen Vorsprungs möchtig rein. Alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und das Match mit 38:16 nach Hause gespielt.

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Handball auf Portugiesisch

Portugiesisch:

handebol

Phantom Postler

Ein Phantom Postler ist ein Spieler der vom Management als Verstärkung angekündigt wurde, jedoch selber a) nichts davon weiß, geschweige denn b) tatsächlich für den Post SV spielte. ;)

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball