Spielberichte

10. Runde: Pflichtsieg gegen SG WAT15/HCD mit 33:21 erledigt

Mit einem 33:21 gegen SG WAT15/HCD kehrte Post 1 wieder auf die Siegerstraße zurück und konnte vorläufig Platz 4 in der Tabelle einnehmen. Das Ergebnis ist jedoch deutlicher als der tatsächliche Spielverlauf war. Zwar lag man nie zurück, doch konnte man sich bis zur 41. Minute nie mehr als +4 absetzen. Und selbst dies gelang in erster Linie durch einen sehr dynamischen Norbert Spenling im Aufbau. Sonst verballerten die Postler ihre Chancen das eine um das andere Mal und versäumten so sich deutlicher abzusetzen. Erst durch Manndeckung des linken Aufbau konnte man davonziehen. Von 21:17 zog man auf 26:18 davon. Um dann, trotz weiterer 3er vergebener Konterchancen, noch mit 33:21 zu gewinnen. Norbert Spenling und Bernhard Oreschnik waren mit je 8 Treffern die erfolgreichsten Torschützen. Christoph Müllebner zeigte mit 5 Treffern innerhalb von 10 Minuten auch sehr gut auf. Das Meisterschaftsdebüt unseres neuen Torhüters Clemens Feichter kann mit 7 Paraden in 20 Minuten als äußerst gelungen bezeichnet werden. In 2 Wochen geht es in der Hollgasse gegen die Fivers darum den 4. Platz abzusichern. Auch geht es darum auszuloten, ob nicht doch noch eine Platz weiter oben in der Tabelle möglich ist.

Dein Kommentar

Unsere Heimhalle

Aufgeschnappt ...

Phantom Postler

Ein Phantom Postler ist ein Spieler der vom Management als Verstärkung angekündigt wurde, jedoch selber a) nichts davon weiß, geschweige denn b) tatsächlich für den Post SV spielte. ;)

Handball auf Bulgarisch

Bulgarisch: [1] ???????

Sponsoren

Copyright (c) Post SV Wien Handball